Medi Pack - Version: 1.1.0

Müssen Laminatböden verleimt werden?

Ist es notwendig, beim Verlegen eines Laminatbodens die Paneele miteinander zu verleimen? Auf diese Frage kann es eigentlich nur ein klares „Jein“ als Antwort geben. Die meisten Klicklaminate können allerdings ohne Verleimung verlegt werden. Man nennt diese Art des Verlegens „schwimmend“, weil das Laminat an keiner Stelle direkt mit dem Boden verbunden wird, wie beispielsweise bei einem Teppich, der verklebt wird.

Allerdings bietet es sich in manchen Räumen an, Laminat zu verlegen, das zusätzlich verleimt wird. Verleimtes Laminat lässt kein Wasser zwischen die Fugen treten, es kann nicht aufquellen oder wellig werden. Darauf haben auch einige Hersteller von Klicklaminat reagiert und versehen ihre Paneel mit einer wasserabweisenden Schicht. Manche setzen zusätzlich an den Fugen auf eine Wachsschicht zur Abdichtung. Ein Beispiel für einen Raum, in dem die Verleimung von Laminat unter Umständen günstig ist, wäre die Küche, in der es öfter passieren kann, dass größere Mengen Wasser auf den Bodenbelag gelangen.

Welche Vorteile hat das leimfreie Verlegen?

Laminat ohne Verleimung zu verlegen, bringt einige Vorteile mit sich. Wenn kein Leim im Spiel ist, können auch ambitionierte Heimwerker selbst den Boden verlegen. Professionelle Hilfe eines Handwerkers ist dabei nicht von Nöten. Ohne Verleimung Laminat zu verlegen, kann aber auch ganz pragmatische Gründe haben. Angenommen Sie wohnen nur zur Miete. Wenn Sie am Ende Ihres Mietverhältnisses durch den Eigentümer dazu aufgefordert werden, eingebrachte Bodenbeläge selbstständig wieder zu entfernen, sind Sie über jeden Quadratmeter Laminat froh, der ohne Verleimung verlegt worden ist.

Wann muss geleimt werden?

Parkett muss in den meisten Fällen verleimt werden. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit – bei Fertigparkett mit Klicksystem – Parkett schwimmend zu verlegen. Bei Laminat bringt die Verleimung in den Verbindungen der einzelnen Paneele neben einer geringen Wasserdurchlässigkeit noch einen weiteren Vorteil mit sich: Sie verbessert den Trittschallschutz, da Hohlräume zwischen den einzelnen Paneelen durch den Leim verschlossen werden. Beim Laufen auf dem Bodenbelag kann also weniger Luft in Schwingung versetzt werden. Eine klare und eindeutige Aussage, ob verleimt werden soll oder nicht, gibt es nicht. In jedem Fall sollte man sich vor dem Verlegen die Verpackungshinweise auf dem Laminat genau durchlesen. Die Hersteller geben meist sehr genau an, wie und ob ihr Laminat mit Verleimung verlegt werden muss.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.